Hauptnavigation überspringen

Elversberger Sport-Triple


24. Mai 2017. Mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg hat die DJK Elversberg im Heimspiel gegen den SV Kohlhof ihr Meisterstück gemacht. Damit verlassen sie die 10. Liga, Kreisliga Saarpfalz, in Richtung Bezirksliga Neunkirchen ab der kommenden Saison. Dabei war die acht Tage zuvor sicher geglaubte Meisterschaft durch eine Entscheidung des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) ins Wanken geraten. Über lange Zeit ist die DJK Spitzenreiter gewesen und mit dem letzten Sieg das auch geblieben. Zudem ist die Torjägerkanone ebenfalls an einen DJK-Spieler gegangen. Maikel Dahm ist mit 47 Treffern diese Ehre zuteil geworden. Insgesamt kam der DJK–Erfolg im sechzigsten Jubiläumsjahr der Wiedergründung mit Trainer Jochen Marx zurück, übrigens beschäftigt bei der Gemeindeverwaltung, wie Vorsitzender Ralf Stein und DJK-Urgestein Gerd Schwarz, gerade 80 geworden, übereinstimmend bestätigten. Bürgermeister Reiner Pirrung gratulierte zur Meisterschaft und übergab zusammen mit Klassenleiter Günter Brabänder den Meisterteller.

Spiesen-Elversberg: Sportgemeinde Nr. 1 des Saarlands

Am gleichen Wochenende gab es auch einen Deutschen Meister in Spiesen-Elversberg. Zum 7. Mal (!) in den letzten 15 Jahren hat der Billardclub Elversberg 1921 in der Dreiband-Bundesliga diesen Titel geholt. Mit zwei Siegen am Wochenende gegen Magdeburg und Witten hat der BCE das Kunststück geschafft, am letzten Saisonspieltag vom 3. Platz an die Spitze zu stoßen. Neben Volker Marx, als Präsident und Spieler der Elversberger waren der Saarländer Klaus Bosel, die Belgier Frédéric Caudron, Jef Philipoom und Peter Ceulemans, der Holländer Jean-Paul de Bruijn und der Spanier Ruben Legazpi am BCE-Erfolg im Laufe der Saison beteiligt. Frédéric Caudron gilt als weltbester Billardspieler überhaupt.

110 Jahre SVE

Eine Woche zuvor konnte bereits die Sportvereinigung SV 07 Elversberg ihre Meisterschaft feiern, denn sie waren am letzten Spieltag spielfrei und uneinholbar auf Platz 1 der Regionalliga Südwest. Im Jahr des 110-jährigen Bestehens kann der erstmalige Südwestmeister noch Saarlandpokalsieger - gegen den Ligakonkurrenten aus der Landeshauptstadt – werden und am Monatsende bei erfolgreichem Abschluss den Aufstieg in die 3. Fußballliga schaffen. Der Bürgermeister gratulierte allen Meistern und er sowie alle fußballbegeisterten Spiesen-Elversberger drücken die Daumen.