Hauptnavigation überspringen

Zur Erinnerung an die Schlacht am Roten Berg – Franzosen zu Gast


06.08.2017. Vielleicht lag es am Sonntag, denn „so eine große Delegation waren wir noch nie", stellte Hermann Linnebach freudig fest. Der Elversberger VdK – Vorsitzende hatte wie jedes Jahr am 6. August zu einer kleinen Feierzeremonie auf den alten Friedhof in der Neunkircher Straße eingeladen. Dort sind vor Jahren Garbplatten neun junger Soldaten zu einer Gedenkstätte zusammengefasst worden. Am 06. August 1870 waren sie in der Schlacht von Spichern am Roten Berg schwer verwundet worden, in einem Notlazarett in Heinitz ihren Verletzungen erlegen und in Elversberg an unterschiedlichen Stellen beerdigt worden. Der Sozialverband VdK hatte zum elften Male die Begegnung mit den befreundeten französischen Sozialverbänden ACVG Schoeneck mit Marcel Kronenberger und Roland Willigsecker an der Spitze und Freunden aus Forbach um Fernand Leininger organisiert. Letzterer war es auch, der für sein langjähriges Engagement aus der Hand von Bürgermeister Reiner Pirrung den Wappenteller der Gemeinde Spiesen-Elversberg entgegen nehmen konnte sowie einen guten Tropfen „Bürgermeisterwein" von der Obermosel. Pirrung war in seiner kurzen Ansprache überzeugt davon, dass „nur der immerwährende Gedankenaustausch und wiederkehrende Begegnungen, die Garantie dafür geben, dass unsere Völker dauerhaft in Freundschaft verbunden bleiben."

In die gleiche Kerbe schlug als Vertreterin der Stadt Forbach die 2. Beigeordnete Carmen Harter-Houselle, die „eine tiefe Verbundenheit von Deutschen und Franzosen diesseits und jenseits der Grenze" ausgemacht hat. Sie wurde von Denise Kordzinski, der Beigeordneten für Kultur und Heimatgeschichte, begleitet. Beide waren in Vertretung von Forbachs Bürgermeister Laurent Kalinowski gekommen und schon öfters in Elversberg gern gesehene Gäste. Unter den gut 30 Teilnehmern waren auch Christian Gebhardt-Eich vom Landesverband des VdK und Dieter Mohr als Kreisverbandsvorsitzender. Schon beim Abschied hat Vorsitzender Linnebach die Delegation für den 6. August 2018 eingeladen. Der ist dann allerdings montags.