Hauptnavigation überspringen

NIWABEKO – Straße zum Werkstattzentrum für Behinderte freigegeben


Im Zuge des Neubaus des Regenwassersammlers, der in ganz Spiesen so viel Wasser wie möglich dem Mühlbach zuführen soll, wurde nun die Straße zum Werkstattzentrum für Behinderte (WZB) frei gegeben. Dort wurde sowohl ein neuer Regenwasserkanal verlegt, als auch die in die Jahre gekommene Straße erneuert. Da es sich bei der Straße um eine Sackgasse handelt, an deren Ende sich das WZB befindet, musste die Maßnahme so durchgeführt werden, dass der Verkehr  dorthin aufrecht erhalten werden konnte. Dies war nur durch eine Baustraße möglich, die entlang des Kanalgrabens führte. Ein Teil dieser Baustraße wurde zum Gehweg ausgebaut, wodurch der Trampelpfad durch den Wald zum WZB entfallen konnte. Zusätzlich wurde eine Straßenbeleuchtung angebracht, womit die Sicherheit von Fußgängern erheblich erhöht wurde. Die Maßnahme, deren Gesamtkosten bei 643.000 Euro lagen und mit 203.000 Euro durch das Land bezuschusst wurden, verlief zügig und im Zeitplan. Die Asphaltarbeiten konnten witterungsbeding nicht mehr in 2017 durchgeführt werden, sodass diese im März 2018 fertig gestellt wurden.