Hauptnavigation überspringen

Die Gemeinde Spiesen-Elversberg und das regionale Handwerk setzen auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz


Im Rahmen der Kampagne „Hände hoch fürs Handwerk" haben die Gemeinde Spiesen-Elversberg, die Wirtschaftsförderungs- gesellschaft im Landkreis Neunkirchen (WFG) und die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) am 23. Januar 2019 zu einer Veranstaltung mit dem Titel „Elektro-Mobilität im Zeichen der Nachhaltigkeit und des Klimaschutz" in die Aula der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule eingeladen. Viele interessierte Teilnehmer folgten dieser Einladung und informierten sich über den Status quo von zukunftsfähiger Mobilität, über Wege, wie jeder Einzelne seinen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten kann sowie Möglichkeiten der Stromerzeugung durch erneuerbare Energien und Stromspeichersystemen.

Landrat Sören Meng betonte in seiner Begrüßung, dass E-Mobilität heutzutage nicht mehr wegdiskutiert werden kann, auch wenn über deren Sinnhaftigkeit in den Medien noch viel berichtet wird. Umso wichtiger sei die Aufklärung über wichtige Fakten zu diesem Thema. Auch für die Erschließung des Saarlandes als Tourismusdestination wird Elektromobilität eine wichtige Rolle spielen, kündigte er an.

Im ersten Fachvortrag zeigte Hermann Guss von der Leitstelle für Elektromobilität des Saarlandes auf, was zukunftsfähige Mobilität allgemein und für unseren Alltag bedeutet und begründete wissenschaftlich fundiert, warum seiner Meinung nach batterieelektrische Fahrzeuge einen maßgeblichen Anteil haben werden. Dabei wurden auch aktuelle Hemmnisse konkretisiert und anschließend mit den interessierten Zuhörern angeregt diskutiert.

Thomas Streit, Experte der KEW für effizientes Energiesparen, begann seinen Vortrag mit guten Gründen, warum Erneuerbare Energien eingesetzt werden sollten. Neben Elektromobilität ging er auch intensiv um die Nutzung von Solar- und Windenergie und gab dabei einen Einblick in die Wirkungsweise. Streit gab in seinem Vortrage wertvolle Tipps bei der Umsetzung und für die Speicherung und unterstrich die Bedeutung des Eigenverbrauchs der erzeugten Energie im eigenen Haushalt.

Vertrauensvolle Partner, die auch bereits vergangene Hände hoch fürs Handwerk – Veranstaltungen unterstützten, sind die Sparkasse Neunkirchen und die Saarländische Investitionskreditbank, die einen Überblick zu verschiedenen öffentlichen Zuschüssen und Förderkrediten zur Finanzierung von Energieprojekten sowohl für Privathaushalte als auch für Unternehmen gaben.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Ausstellung von E-Bikes und E-Rollern. Diese wurden von den beiden in Spiesen-Elversberg ansässigen Gewerbebetrieben Zweiradcenter Lehnen und Auto-Service Specht zur Verfügung gestellt, was Klaus Häusler, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Neunkirchen mbH, besonders freute.

Die Auto Galerie Saar aus Neunkirchen und das VW - Autohaus Jochem aus Illingen stellten die neuesten E-Autos aus, die bei Gästen der Veranstaltung auf großes Interesse stießen.

Die Kampagne „Hände hoch fürs Handwerk" im Landkreis Neunkirchen soll auch im Jahr 2019 fortgesetzt werden.

Weitere Informationen zur Kampagne gibt es unter:

www.saar-lor-lux-umweltzentrum.de/HaendehochfuersHandwerk.